Meppen, Ludmillenstift

Generalüberholung, Windstabilisierung, Trakturüberarbeitung und Umintonation

Die kleine Orgel in der Emmaus-Kapelle des Ludmillenstifts (Das Krankenhaus im Zentrum Meppens) wurde 1992 von der Firma Cladders erbaut. Dieses handwerklich hervorragende Instrument wies nach nun fast 30 Jahren doch erhebliche Störungen auf, die nur im Rahmen einer Generalüberholung zu beseitigen waren. Eine Reingung war nach dieser langen Zeit eh notwendig, so dass wir beim Ausbau des Pfeifenwerks und einiger Orgelteile an die ansonsten unzugänglichen Stellen, wo die Störungen verborgen lagen, gelangen konnten.

Auf Grund der verregulierten Traktur war die Orgel mittlerweile fast unspielbar geworden, da einige Töne nicht mehr kamen und andere sogar heulten. Beim Spiel machte sich der Abfall des Winddrucks durch Zittern der Töne unangenehm bemerkbar.

Mit den nachfolgenden Bildern zeigen wir Ihnen unsere Arbeiten am Instrument.

Zum Schluss bekam die Orgel noch eine grundtönige, volumige Intonation, die gut in der kleinen Kapelle trägt und mit den Aliquoten apart zeichnet.

Impressionen von der Überarbeitung

Disposition

Download als PDF